Nadox
DZzKK6m.png

Siegel des NADOX.

Nadox wird mit Intelligenz, Weisheit, Wahrnehmung und Mysterien assoziiert. Epitheten beinhalten: der Zungenlose Sprecher, Herr der Mysterien, der All-Sehende und Ion's Erwartung. Einst ein Weiser in der südlichsten Region mit Daevischem Einfluss predigte er die Philosophie des Friedens und der Gleichstellung, und baute sich somit eine Folgschaft unter den verarmten.

Er regte die Daeve auf, wurde gefangen genommen und öffentlich gefoltert - die Armen denen er versucht hat zu helfen wurfen nun Steine auf ihn. Vor einer Menge von hunderten wurde ihm "betrunken und entsetzlich in seiner Dummheit" von einer daevischen Priesterin die Zunge abgeschnitten, den Mund zugenäht und kastriert. Anstatt Nadox zu exekutieren haben sie ihn "markiert" - ein Symbol auf seiner Stirn platziert. Unmöglich zu zerstören designierte es ihn als den "Leidenden" - einer, bei welchem die Leute laut dem Dekret der Daeviten ihn foltern mussten, sobald sie ihn sehen; aber niemals umbringen.

Nadox wanderte über das Land als ein Paria; jemand, dem Asyl verweigert wurde, mit Steinen beworfen und mit Messern eingestochen wurde - von all denen die er geschworen hat zu retten. Es wird geschrieben, dass er während eines Fiebertraumes eine messianische Entität sah; einer, der ihn und die gesamte Menschheit von der Existenz des "Leidens und der Tränen" retten konnte. Nadox würde danach in den Norden wandern und seinen Retter suchen und Ion zu seinem Schicksal leiten.

Und Ion hielt sechs Finger hoch und danach erstochen sich alle Soldaten mit ihren Speeren. "Für dich!" schrien sie bevor das Blut ihre Münder verließ. Und Ion sagte "Siehst du nun?" Und Nadox weinte als sich mehr in Ion's Namen aufspießten, denn nun hat er die Wahrheit der Worte erkannt.
Sone Suraas

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License